Kartoffelpuffer

Kartoffeln oder auch Erdäpfel gehören neben Nudeln zu meiner absolutem Lieblings-Beilage. Egal wie man diese Knollenfrucht auch zubereitet sie schmeckt immer.

Schön als Kind hab ich Kartoffelpuffer geliebt, heute weiß ich warum es diese so selten gab, die leckeren Teile sind einfach sehr aufwendig in der Zubereitung.
Hier ein einfaches und trotzdem sehr leckeres Rezept:

Zutaten:

  • 1 Kg Kartoffeln festkochend
  • 2 Stk. Zwiebel
  • 4 Stk. Eier
  • Prise je eine Prise Muskat, Pfeffer und Salz
  • Etwas ca. 5 EL Mehl

Zubereitung:

  • Beim arbeiten mit frischen Kartoffeln muss man besonders auf das „nachdunkeln“ der Kartoffeln achten oder zu Deutsch, aufpassen das sie nicht braun werden. Deswegen Kartoffeln schälen und in eine Schale Wasser geben
  • alle geschälten Kartoffeln, leicht abtupfen und nacheinander reiben (eine gute Küchenmaschine wirkt Wunder 😉
  • Die Zwiebeln reiben und mit den Eiern ordentlich verrühren / mit der Hand vermengen
  • mit Pfeffer, Salz und einer Prise Muskat abschmecken
  • Mehl hinzugeben. Je nachdem wie viel Flüssigkeiten die Kartoffeln enthalten, kann die Menge des Mehles etwas variieren.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Puffer von beiden Seiten gold braun braten

Zu den Puffern kann man fast alles Essen, ich liebe diese mit Apfelmuss

About scar23

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *